Donnerstag, 19. November 2009

Safran-Cousotto mit Thunfisch oder Paella Colonia




Es sollte eigentlich Safran-Risotto geben, und ich hätte jeden Meineid geschworen, es ist noch genügend Arborioreis im Haus. CousCous ist eine sehr leckere Alternative. Das Rezept vom Safran-Risotto ist von einem spanischen Koch und das hätte natürlich ausgezeichnet zum 2ter Mediterraner Kochevent – Spanien. gepasst. Vielleicht nicht mehr ganz so spanisch aber auch so leicht abgewandelt könnte das Gericht aus Spanien kommen, wie ich meine. Wem das nicht spanisch genug ist verwende bitte dazu spanisches Olivenöl, auch ich habe noch ein Fläschchen Tropföl von "Nunez de Prado" gefunden, welches ausgezeichnet zum CousCous gefällt. Das beste aber zum Schluss, diese kleine Vorspeise ist in nicht einmal 10 Minuten fix und fertig auf dem Teller. Wer also eine kleine einfache und vor allem schnelle Vorspeise braucht liegt hier ganz richtig.

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise

100g CousCous
100ml leichter Hühnerfond
5-6 Safranfäden
etwas Olivenöl
Lakritzpulver

200g Thunfisch in 4 Stück á 50g
1El. Fenchelsamen
Olivenöl


Hühnerfond und Safranfäden in einem Topf erhitzen. Wenn es kocht Topf vom Herd nehmen und CousCous zufügen und kräftig umrühren. Sofort Olivenöl unterrühren. Den CousCous auf kleine vorgewärmte Teller geben und eine ordentliche Prise Lakritzpulver darüber geben. Warm stellen.

Thunfischstücke auf einer Seite in Fenchelsamen tunken (Achtung wer intensives Fenchelaroma nicht so mag, sollte tunlichst den Fenchelsamen mörsern und nur wenig davon auf den Thunfisch geben) und in heißem Ölivenöl ca. 30 Sekunden von jeder Seite anbraten.

Die Thunfischstücke auf das CousCous geben und sofort servieren.

Dazu passt ein Albarino sehr gut.
2ter mediterraner Kochevent - SPAIN - tobias kocht! - 10.11.2009-10.12.2009
Kommentar veröffentlichen