Sonntag, 22. November 2009

Stopfleber Oreo





Manchmal überkommt es mich. Dann kann ich nicht enthaltsam leben. Dann brauch ich den guten Stoff Stopf. Auch wenn es politisch, kirchlich, ethisch und noch weitere isch´s nicht korrekt ist. Ich stehe dazu, wie ehemalige Raucher die einmal im Jahr das ganz große Verlangen haben sich noch mal eine anzustecken. Die meisten Widerstehen, aber ich bin ein schwaches Gemüt und wenn Sie dann bei deinem Großhändler des Vertrauens, ordentlich hergerichtet aus Frankreich, nein nicht nur aus Frankreich sondern eine Orginal, nein das Orginal, die elsässische Stopfleber friedlich im Kühlregal schlummert und ein großes rotes Schild darauf steht 50% reduziert wegen MHD. Das MHD ist aber erst übermorgen fällig. Ja dann kann ich nicht widerstehen und das Teil wird verhaftet und verzehrfähig zugerichtet. Man kann sowas doch nicht in den Müll wandern lassen.


Zutaten

1 Gänsestopfleber
20ml Portwein
Salz und Pfeffer

20g Bitterschokolade bis 99%ige

100g Zucker
100g Butter
2 Eier
75g Speisestärke
100g Mehl



Leber enthäuten, die sichtbaren Adern entfernen. Salzen und Pfeffern. Die Leber in einen Vakubeutel mit dem Portwein geben und einvakumieren. Im Ofen bei 50° Grad eine Stunde ziehen lassen, dann im Vakubeutel in eine Terrinenform geben, beschweren und kalt stellen. 24 Stunden reifen lassen.


Butter und Zucker schaumig rühren, Eigelbe nacheinander dazu geben und kräftig verrühren. Dann Mehl und Speisestärke gut unterrühren. Waffeln backen.

Die Waffeln horizontal halbieren und die Seiten mit geschmolzener Schokolade anstreichen eine ca. 1cm dicke Scheibe Leber dazwischen geben. Sofort servieren.
Kommentar veröffentlichen