Samstag, 21. November 2009

Gänseleberwurst mit Felsalat und Himbeeressig





250 g Leber, von der Gans
250 g Schweinefleisch, (fettes Bauchfleisch)
½ Zwiebel
2 EL Fett, (Ich habe einige Scheiben vom Lardo genommen die Übrig waren, geht aber Gänseschmalz, Butter)
Salz, ca. 12g auf 500g Masse (wer die Leberwurst roter mag nimmt Nitritpökelsalz, Bauchfleisch vorher umröten lassen)
Pfeffer
1 EL Majoran
½ EL Thymian


250g Feldsalat
2EL Himbeeressig (Super Rezept für Himbeeressig)
2 EL Olivenöl
1 TL Senf
1 TL Honig
Salz und Pfeffer
einige frische Himbeeren und einige Walnüsse zur Deko



Die Gänseleber wird mit dem gekochten, abgekühlten, in Stücke geschnittenen Bauchfleisch im Blitzhacker gekuttert,dabei nicht zu warm werden lassen. Die Zwiebelwürfel dünstet man in dem Fett und gibt sie durch ein Sieb zur Fleischmasse. .Diese wird mit Salz abgeschmeckt, gewürzt. Gut verrühren. Man kann einige Würfel vom vom Hähnchenfilet unterrühren damit es nicht ganz so grau erscheint. Die Masse dann in Weckgläsern oder Pastetennapf abfüllen und durch Kochen im Wasserbad bei 80°Grad ca gar ziehen lassen.

Leberpastete aus der Form holen, mit etwas Butter verrühren und auf ein geröstete Scheibe Toast geben. Dass Toast vierteln.
Die Zutaten für das Dressing gut miteinander verrühren und das Dressing über den Salat träufeln. Mit Himbeeren garnieren.



Sehr schön passt die Leberwurst auch als Vorspeise zum Amuse Gueule
zwischen einem soften Amaretti.
Kommentar veröffentlichen