Mittwoch, 11. November 2009

Kürbisklein mit Lebkuchen-Flönz





Ein weiteres gut vorzubereitendes Gericht aus der Champagnerprobe.

Zutaten für 8 Weckgläser 220ml
1 kg Kürbisfleisch Hokaido, klein gewürfelt
1 Apfel, säuerlich, klein gewürfelt
2 Kartoffeln, klein gewürfelt
1 Chilischote, klein, gewürfelt
1 Zwiebel, klein gewürfelt
Salz und Pfeffer
1 Prise Ras el Hanout
1Beutel Ebly
600 g Flönz (Blutwurst,Boudin Noir am besten Rheinische Grützwurst) in Scheiben geschnitten
2 Lebkuchen, getrocknet, zu feinen Bröseln gemahlen
150ml Sahne
2 EL Öl

Zubereitung:

Das fein gewürfelte Gemüse mit dem Öl vermischen, in eine Auflaufform geben, salzen, pfeffern, mit Ras el Hanout bestäuben und unter dem Grill anbräunen dann 20min bei 150° gar schmoren lassen.

Ebly nach Packungsanweisung garen.

Das gegarte Gemüse gleichmäßig in die Gläser verteilen. Sahne angießen, so daß das Gemüse fast bedeckt ist.



Den Ebly oben auf geben. Mit Lebkuchenpulver bestreuen.
Die Flönz in Lebkuchenpulver wenden und in der Pfanne anbraten. Flönzscheiben in die Gläser geben. Deckel oben auf legen und ca. 30min. bei 65° nachziehen lassen. Auf eine Stunde mehr kommt es nicht an. Lässt sich also zu Ende kochen bevor der Besuch kommt.
Kommentar veröffentlichen