Montag, 29. November 2010

Huhn, Aprikosen, Pistazien und CousCous


Wieder hat Tobias zum mediterranen Koch-Event gerufen. Die Aufgabenstellung wird nicht leichter, aber auch beim Thema Syrien will ich nicht kneifen.
Auch hier ist nicht sichergestellt wo das Rezept genau herkommt. Der Ursprung liegt in jedem Fall in der libanesisch-syrischen Ecke. Die Rezepte dort vermischen sich wohl sehr schnell.
In jedem Fall wieder etwas für die rheinische Seele, denn auch da wird, wie hier, mit Obst gekocht.
Ich habe, anders als im Rezept, 2 Hähnchenbrüste mit Haut und Knochen verwendet, da eine am Knochen gegarte Hähnchenbrust um Welten besser schmeckt als ihr knochenloses Pendant. Dazu habe ich nur das Rückrat stehen lassen und die Aprikosen zwischen Innenfilet und Filet geschoben. Darüber dann die Haut gezogen und mit Zahnstocher fixiert.Vor dem Servieren wird diese dann auch ausgelöst.


500 ml Orangensaft, frisch gepresst
1 Zimtstange
1 Msp. Piment d´Espelette
2 Msp. Paprikapulver, edelsüß
150 g getrocknete Soft-Aprikosen
4 Hähnchenbrustfilets
Salz
Olivenöl
1 Stängel Koriandergrün
1 kleiner Zweig Rosmarin
1,5 TL getrockneter grüner Pfeffer
2 Frühlingszwiebeln
150 g Pistazienkerne
250 g mittelfeiner Couscous (Instant) oder Bulgur
1,5 TL Kurkumapulver
150 ml Hühnerfond
2 El Pistazienöl

Orangensaft erwärmen, mit Zimt, Piment d´Espelette und
Paprikapulver würzen. Aprikosen darin 2-3 Std. einweichen.
lm Sieb abtropfen lassen, vorsichtig ausdrücken, dabei den Saft
auffangen. Zimtstange entfernen Den Backofen auf 160°C vorheizen.

Hähnchenbrustfilet von Sehnen und Fett befreien. An der
kurzen Seite eine Tasche einschneiden. Das Filet
von außen und innen salzen. Die Hälfte der Aprikosen einfüllen.
Filet in einer Pfanne in 2 EL Öl von beiden Seiten je 2 Min
anbraten. Im Backofen in 10 Minuten fertig garen.

Kräuter abspülen und trocken schütteln. Die Korianderblättchen
abzupfen, die Rosmarinnadeln fein hacken. Grünen Pfeffer
im Mörser zerstoßen. Frühlingszwiebeln waschen und putzen,
das Weiße sehr klein hacken, das Grüne in feine Ringe schnei-
den. 30 g Pistazien fein mahlen oder auch im Mörser zerstoßen,
keine fertig gemahlenen kaufen, und den Rest grob hacken.

Aufgefangenen Orangensaft erhitzen. Restliche Aprikosen
zugeben und pürieren. Mit 1 EL gehackten Rosmarin und zwei
Dritteln des grünen Pfeffers würzen und offen 10-15 Min.
köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist.

Couscous mit Kurkuma, den gemahlenen Pistazien, restli-
chem grünen Pfeffer und 1 EL Pistazienöl mischen. Zwiebelweiß im
übrigen Öl 2 Min. andünsten. Brühe angießen, aufkochen, über
den Couscous gießen. Couscous in 5 Minuten quellen lassen.

Couscous mit der Gabel etwas auflockern, gehackte Pista-
zien und Zwiebelgrün untermischen. In 4 Timbaleförmchen
oder Tassen füllen und auf Teller stürzen. Hähnchenbrustfilet
aufschneiden, neben dem Couscous anrichten und mit Sauce
beträufeln. Mit Korianderblättchen dekorieren.
Kommentar veröffentlichen