Freitag, 18. Dezember 2009

Trio von Willi



Wenn es denn mal echte Williams-Birnen zu kaufen gibt muss man zuschlagen. Dieses einmalige Birnen Aroma ist sagenhaft. Alleine wenn man so eine Kiste aufmacht, wird man vom Birnen Duft erschlagen. Leider sind die Früchte sehr empfindlich wenn sie reif sind und deshalb im normalen Handel kaum noch zu bekommen. Ersatzweise kann man Bio-Abate Fetel nehmen, die sollten überall erhältlich sein. Das fehlende Aroma kann man durch die zugegebene Menge von Williamine ausgleichen.


Willi-Kuchen mit Willi-Sahne und Willi-Marmoreis

Zutaten für 6 Portionen

Birnen-Eis mit Marmoreffekt

2-3 Williams-Birnen ca.300ml Birnenpürree, es soll insgesamt 500ml Eismasse entstehen
1 EL Zitronensaft
25g Glukosesirup
2 El Williamine
5g Xanthan
50g Zartbitterschokolode 70%
1 TL Espressopulver in 1 El heißem Wasser aufgelöst
1 Msp Bourbon-Vanille


Willi-Muffins

Zutaten für eine 26cm Kastenform (40 Min Backzeit) oder 24 Muffins
2 Williams-Birnen
3 Eier
170g Zucker
16og Mehl Typ 550
2 gestr. TL Backpulver
15og halbgesalzene Butter (max. 3% Salz)
50g Schokosplitter, backfest
für den Sirup
100g Zucker und 100 ml Wasser

Willi-Sahne

50g pochierte Birne kann man zusammen mit denen für den Kuchen machen
2EL Williamine ;Achtung! Vorsicht bei der Qualitätskontrolle
150g Sahne
2Tl Vanille Zucker, selbst gemachter, mit richtig Vanille

Zubereitung

Die Birnen schälen, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Birnenwürfel mit dem Zitronensaft, Glukosesirup und dem Xanthan pürieren in einen Topf geben und 5 Minuten erhitzen. Dann das Birnenpüree abdecken und kalt stellen.
Die Schokolade mit dem Kaffee im heissen Wasserbad erhitzen, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist. Den Topf vom Herd nehmen und mit dem Schneebesen aufschlagen.
Die Schokocreme bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Die Eismasse zugedeckt 1 Stunde im Kühlschrank oder 20 Minuten im Gefrierfach vorkühlen. Die Eismasse anschliessend in den vorgekühlten Behälter der Eismaschine füllen und Williamine zugeben und 30 Minuten gefrieren lassen.
Kurz vor Schluss die Schokocreme zugeben und einige Umdrehungen laufen lassen. Im Tiefkühler bis zur gewünschten Konsistenz nachfrieren lassen. Servierförmchen einfrieren.

Willi-Muffins

Backofen auf 18o °C vorheizen.
Birnen schälen, halbieren und 15 Min. im köchelnden Sirup pochieren. Birnen abtropfen lassen und in große Würfel schneiden.
Eier und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Das gesiebte mit dem Backpulver gemischte Mehl einrühren. Die Butter zerlassen und zu der Mischung gießen. Birnen mit Mehl bestäuben und in den Teig rühren.
Teig in gefettete und mit Mehl bestäubte Muffin-Silikon-Förmchen geben und 25-30 Min. backen. Garprobe machen. Auskühlen lassen, kann aber auch lauwarm serviert werden.


Willi-Sahne

Sahne unter Zugabe des Vanillezuckers steif schlagen. Williamsbirne mit Williamine pürieren und vorsichtig unter die Sahne ziehen.

Anrichten:
1 Muffin auf den Teller geben, halb anschneiden und in den Anschnitt etwas Willi-Sahne geben. Eis in tiefgekühlte Förmchen geben und dazustellen. Mit Minze dekorieren.
Kommentar veröffentlichen