Donnerstag, 3. Dezember 2009

Besuch bei "Elia" Griechisch Essen ohne Gyros

Ein Besuch bei dem griechischem Restaurant "Elia" ist immer ein Hochgenuss. Abseits vom griechischem Einerlei von Fleischbergen an Bauernsalat hat sich in Lindenthal ein kleines, nett und modern eingerichtetes Restaurant etabliert, wo man moderne griechische Küche genießen kann. Der Service ist nett und zuvorkommend. Zu Essen gab es ein 3 Gang Menü, welches man sich aus der durchaus überschaubaren Karte selber zusammenstellen kann.
Bei uns gab es als Vorspeise Dorden-Filet an geräuchertem Gemüse von Auberginen, Paprika, und Tomaten als zweite Vorspeise gebackenen Feta in Filoteig mit Auberginen Chutney. Leider ohne Bild. Hauptspeise NT Roastbeef an Selleriepürree unspektakulär aber handwerklich perfekt sowie Doradenfilet auf Oliven-Fenchelgemüse. Nachspeise Schokosorbet und Mousse au Schokolade mit salziger Karamelsauce und Zimt-Möhrensüppchen und Creme-Fraiche-Eis.



Die Weinbegleitung war durchweg stimmig und als es einen Barrique Chardonnay Marke "Volles Holz" gab, durften wir einen anderen Wein wählen. Dieser sollte sich als wirklich gut herausstellen. Biblia Chora eine Cuvee aus Sauvignon Blanc und Assyrtiko. Frische Nase von Schwarzen Johannisbeeren im Mund Stachelbeerig und gelbe Früchte, mittlerer Körper mit langem Nachhall. Auch die anderen Weine waren alle Empfehlenswert. Durchaus mutig ist auch die Weinkarte gestaltet, nur mit griechischen Weinen der modernen Art.

Drei Gänge 49,- Euro mit Weinbegleitung sind durchaus ein Wort, relativiert sich aber durch großzügig eingeschenkten Wein und den kostenlosen Mokka zum Abschluss.

Tipp: Empfehlenswert

Elia
Bachemer Str. 236
Köln- Lindenthal
Kommentar veröffentlichen