Lunch in der Hansestube

Besuch in der guten Stube von Köln. So wird die Hansestube im Excelsior Hotel Ernst gerne genannt. Preislich bezahlt man schon mal die exklusive Lage, quasi vis a vis vom Dom, mit. 

Wer Mittags den Dom besichtigt hat, und nicht bei Mar*do, MacD oder dergleichen Fast Food essen möchte, ist hier gut aufgehoben. Klassische Küche, klassische Kellner, klassisches Dekor gepaart mit neuen Preisen. Wer keine Überraschung möchte ist hier gut aufgehoben. Das Mittagsmenü, neudeutsch Business Lunch, wollten wir dennoch gerne einmal ausprobieren.
Kleine Mittagsmenü mit 4 Gängen. Ich habe mal wieder die Suppe vergessen zu fotografieren.
 Amuse Geule
gefüllte Perlhuhnbrust mit Sauce Cumberland und Salat

Hier fehlt jetzt die klassische Hummersuppe,
 in der allerdings Shrimps schwammen anstelle vom Hummer.

Kalbsfilet, Ratatouille und Kartoffelplätzchen
warme Schokotarte mit Pistazieneis

Kommentare

chezuli hat gesagt…
Na das sieht doch nicht schlecht aus für so nen konservativen Laden.
Eigentlich ein echter Tipp für Kölle.
Und das Taku im gleichen Haus? Gibts das noch?
edekaner hat gesagt…
Taku gibt es auch noch. Da war ich aber noch nie. Die langjährige Küchenchefin vom Taku kocht aber jetzt in der Hansestube.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gänsekeulen Sous Vide mit Rotkohl und Klößen klassisch

Falsches Filet Sous Vide, Senffrüchte und schwarzer Rettich

Hähnchen Sous Vide mit Gurkensalat