Mittwoch, 19. Januar 2011

Tscherba, libysche Lammsuppe


In der traditionellen libyschen Küche dominieren Suppen- und Eintopfgerichte . Bei einer Wüstendurchquerung  per Dromedar ist der 4 Platten Induktionsherd doch recht schwer, somit kann ich das durchaus nachvollziehen.  Abgesehen von der Stromversorgung, ist die ein Topf Lagerfeuermethode dort wahrscheinlich die geeignetere. um schmackhafte Gericht zu bereiten. Also gibt es Eintopf mit Brot. Wem es gerade an Lagerfeuer und Wüste mangelt, kann lybischen Eintopf auch auf dem heimischen Herd und das Brot auch in der Pfanne backen.

Ihr ahnt es schon, Tobias hat wieder mal zu einem Mittelmeerevent aufgerufen. Thema dieses Mal
Libyen.

16ter mediterraner Kochevent - Libyen - tobias kocht! - 10.01.2011-10.02.2011

Zutaten
6-8 Esslöffel Olivenöl
2 Zwiebeln
500g Lamm- oder Hammelgulasch
1 kleine Dose Tomatenmark
1 Tl. scharfen Paprika
¾ Tl. Kurkuma
¾ Tl. Hararat (Lybische Gewürzmischung)
1 Tl. Salz
¾ Tasse getrocknete Kichererbsen
1 El. glatte Petersilie
1 Tl. Pfefferminze, getrocknet und gerebelt
1 Zitrone
150g Kritharaki, reisförmige Nudeln

Zubereitung

Fleisch in ganz kleine Stücke schneiden. Im Öl anbraten. Kleingeschnittene Zwiebel hinzufügen, 10 Minuten schmoren. Dann die Gewürze: Paprika, Kurkuma, Hararat dazugeben.
Gut Umrühren. Tomatenmark hineingeben und kurz anbraten. Mit 1 Liter Wasser auffüllen. Die am Tag zuvor eingeweichten Kichererbsen auch dazugeben. Mit Salz abschmecken. Das Ganze ca. 1 Stunde sieden lassen, evtl. noch Wasser auffüllen. Dann klein geschnittene Petersilie, Pfefferminze und Nudeln zugeben. ( Ich habe die Nudeln separat gekocht) Noch einmal 8-10 Minuten auf ganz kleiner Flamme kochen. Mit ein wenig Zitronensaft und Fladenbrot servieren.

Rezept für Pfannenbrot von Tim Mälzer:
500 g Weichweizengrieß
1/2 Würfel frische Hefe (20 g)
Zucker
1 Tl Salz

Grieß, Hefe, 1 Prise Zucker und Salz in eine Schüssel geben. 300 ml lauwarmes Wasser zugeben und mit den Knethaken des Handrührers (oder in der Küchenmaschine) 8-10 Min. zu einem Teig verkneten.
Den Teig kurz mit den Händen durchkneten und in 8 gleich große Stücke teilen. Diese auf einer mit wenig Grieß bestreuten Arbeitsfläche zu ½-1 cm dicken Fladen ausrollen.
2 Pfannen erhitzen und je 1 Fladen ohne Fett hineingeben. Bei mittlerer Hitze zugedeckt auf jeder Seite 5-7 Min. hellbraun backen. Den übrigen Teig ebenso verarbeiten. Muss warm gegessen werden. Es wird schnell zäh, wenn es zu lange liegt.

Rezept für Hrarat
1 Zimtstange
2 Tl. Koriandersamen
2 Tl. Kreuzkümmel
1/2 Tl. Piment
1 Chili, klein geschnitten

Alle Zutaten in eine Pfanne geben und 3-4 Minuten trocken rösten. In einem Mörser fein zerreiben.
Kommentar veröffentlichen