Mittwoch, 14. Juli 2010

Kretischer Brotsalat

Im griechischen Lokal unser Wahl, steht im Moment eine einfache, aber sehr schmackhafte Vorspeise auf der Karte. Kretischer Brotsalat welchen ich hier nachgekocht nachgemacht habe. Da die derzeitigen Temperaturen diese auf Kreta deutlich in den Schatten stellen, habe ich mir gedacht, wenn die das essen kann es ja so falsch nicht sein das auch hier zu essen.
Bitte nur die besten Zutaten verwenden.
Man nehme ein altbackenens Zirblibrot. Das ist ein kleines Baguettte nach Schweizer Art mit Sauerteig und einem Teil Roggenmehl, welches man in Köln in einer berühmten Bäckerei käuflich erwerben kann.
Halbieren und auf Teller legen. Kräftig mit bestem Olivenöl und natürlich mit etwas Tomatenkernöl beträufeln.
Darauf gebe man einfach einige Tomatenwürfel, Frühlingszwiebelringe, etwas rote Zwiebel, Fetastückchen (bitte der echte, nicht dieses Kuhmilchderivat aus´m Discounter), beste Kapern, einige Oliven und etwas Pfeffer. Fertig. Einfach, schnell und Köstlich.
Kommentar veröffentlichen