Donnerstag, 18. Februar 2010

Skrei in Citrusconfit mariniert



Es hat sich noch mal etwas Skrei in unsere Küche verirrt. Es allerdings nur für eine Vorspeise gereicht. Die intensiven Zitrusaromen hoben den feinen Geschmack des Skrei in neue Dimensionen. Na, vielleicht etwas dick aufgetragen, in jedem Fall aber ausprobierenswert.


1Zitrone Saft und Zesten
1 Orange Saft  und Zesten
50 ml Apfelsaft
1 Tl. brauner Zucker
400g Skreifilet
Salz + Piment d´Espelette
1/2 Zwiebel, gewürfelt
Butter
3 Tomaten 
1 El Tomatenessig
Schnittlauch


Die Zesten blanchieren. Die Säfte mit dem Zucker und den blanchierten Zesten verrühren. Das Öl kräftig unterschlagen. Das Skreifilet in 1cm breite Streifen schneiden und im Zitruskonfit 30 Minuten marinieren.
Tomaten kurz in kochendes Wasser geben und häuten, entkernen und in Würfel schneiden. In einer Pfanner Butter erhitzen, Zweibelwürfel glasig dünsten und Tomatenwürfel kurz mit anbraten, sie sollten noch Biss haben. Mit Tomatenessig ablöschen. Mit Salz +Piment d´Espelette abschmecken. Heiß auf einen Teller geben und daneben die marinierten Filetstreifen anrichten. Mit etwas gehacktem Schnitlauch bestreuen.
Kommentar veröffentlichen