Donnerstag, 24. März 2011

Wein und Wurst im Marieneck

Peter Metternich (Wurst), Torsten Goffin (Wein) und Marco Kramer (Chef)
Ein, Zwei Mal im Jahr zieht es uns in das Marieneck nach Ehrenfeld. Torsten von Allem Anfang hat die Weine ausgesucht, was schon Grund genug wäre die Veranstaltung zu buchen. Der zweite nicht minder schwer wiegende Grund wäre die Wurst der Naturmetzgerei Hennes. Viele Gerüch(t)e sind schon  über den echten Geschmack diverser Wurstsorten von der Naturmetzgerei Hennes aus der Südstadt nach Lindenthal gedrungen. So konnte und durfte diese Einladung nicht Ignoriert werden.



Traditionell halte ich auch die Verbindung von Wein zur Wurst deutlich Sinnvoller und vor allem einfacher als die zu Wein und Käse. Bei sind Käse oft die regionalen Zusammenhänge zu beachten, aber zu manchen Käsen finde ich schlicht überhaupt keinen ordentlichen Pendant. Den passen heißt für mich, der Geschmack von beiden soll sich nicht nur ergänzen, sondern im Idealfall sollen beide sogar Gewinnen. Wie bei der Berühmten Kombi von Roqufort und Sauternes.
Torsten hat hier in jedem Fall ganze Arbeit geleistet. Wein und Wurst harmonierten prächtig. Waren manche Weine alleine genossen noch schwierig, so war bei allen Paaren ein Geschmacksgewinn in der Kombi zu beobachten. Dies gelang am besten, wie soll es anders sein, bei Schwarzwälder Schinken und badischem Wein.
Zur Wurst bleibt nur zu sagen, noch am gleichen Abend wurde eine zukünftige Zusammenarbeit vereinbart, will heißen wir werden demnächst auch Wurst von der Naturmetzgerei Hennes in unserem Sortiment haben. Hier haben uns besonders, wie soll es anders sein,  die rheinischen Spezialitäten beeindruckt. Allen voran die Kölner Leberwurst und die frisch geräucherte Mettwurst, die keinen Vakuumbeutel gesehen hat.

Kommentar veröffentlichen