Donnerstag, 21. Januar 2010

Corba od Jabuka mit Štrukli oder kroatische Apfelsuppe mit Ziegenfrischkäseröllchen




Tobias kocht hat wieder einen mediterranen Kochevent an dem ich eigentlich gerne teilnehmen möchte. Aber ist kein leichtes Thema.
4ter mediterraner Kochevent - Kroatien - tobias kocht! - 10.01.2010-10.02.2010

Ich habe mich ein wenig in krotischen Kochbüchern und natürlich auch im Netz umgeschaut, aber so richtig konnte ich mich für nichts begeistern. Entweder schon längst eingedeutscht (gefüllte Paprikaschoten, Kohlrouladen) oder schon in anderen mediterranen Küchen entdeckt und gekocht. Wer suchet der findet. Diese Apfelsuppe hat es mir direkt angetan. Anstelle von dem oftmals angegebenen Toastbrotscheiben habe ich mir dann doch die Ziegenfrischkäseröllchen sehr gut dazu vorstellen können. Das Ergebnis war sehr ansprechend.

Apfelsuppe
400 Gramm Äpfel (Boskoop)
Kräftiger Gemüsefond
1 Zitrone
150 ml Weißwein
50g Rosinen 30 Minuten in Apfel- oder Williamsbrand eingelegt (Rheinische Inspiration)
2 Nelken
1 halbe Zimtstange
Zucker
Salz
Mehl
Butter

Štrukli
4 Blätter Strudelteig
200g Ziegenfrischkäserolle der feste nicht der streichfähige
50g Sahne
1 Eier
Salz & weisser Pfeffer
flüssige Butter

Zubereitung

Apfelsuppe
Die Äpfel waschen, anschließend schälen und in kleine Stücke schneiden
Diese mit den Nelken, der halben Zimtstange und dem Abrieb der Zitronenschale und mit etwas Zitronensaft in einen Topf geben. Wein angießen und mit Gemüsefond auffüllen bis die Äpfel gerade bedeckt sind und zum kochen bringen. Wenn die Äpfel gar sind, mit dem Stabmixer pürieren. Vorher Zimtstange und Nelken entfernen. Rosinen zugeben und noch kurz warm werden lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker, evtl Zitronensaft abschmecken.
Sollten nicht zu viele Kinder dabei sein geht zum abschmecken natürlich auch ein guter Schluck Apfel- oder Williamsbrand ;-)
Wenn nötig mit Mehl oder Sahne bis zur gewünschten Konsistenz binden.

Štrukli
Aus dem Frischkäse der Sahne und den Eiern eine Cremige Masse rühren mit Salz & Pfeffer vorsichtig abschmecken.
Die Strudelblätter mit flüssiger Butter bestreichen und übereinander legen. 4 Stück 10x15cm große Stücke zuschneiden. Mit der Ziegenfrischkäsecreme bestreichen und vorsichtig aufrollen. Auf mittlerer Stufe in Butter braten bis die Rollen goldgelb sind. Zuerst mit der Naht nach unten in die Pfanne, dann gehen sie nicht so schnell auf.


Dazu gab es einen griechischen Weißwein. 2007er Areti von den Bergen Pangeons.
100% Assyrtiko, eine Rebsorte die ich sehr gerne trinke, erinnert sie doch mit ihrer normalerweise recht kräftigen Säure an Riesling.
Leichte hellgelbe Farbe. In der Nase grasige Noten mit Zitrus.
Im Mund kraftvoll und viel Druck am Gaumen. Gelbe Früchte und Apfel, mit dezenter Säurestruktur. Langer Abgang mit alkoholischen Noten. Macht mit seinen 13,5%vol. recht schnell satt. Zur kräftig gewürzten Suppe ging er, nach dem Essen eine Nummer zu fett.
Kommentar veröffentlichen