Montag, 16. April 2012

Kichererbse, Stielmus und Joghurt


Ein leichtes vegetarisches Frühlingsgericht mit exotischen Gewürzen um das heimische Stielmus etwas aufzupeppen. Nach einer Idee von Yotam Ottolenghi aus dem Kochbuch "Genussvoll Vegetarisch". Dieser hat jedoch in seinem Rezept Mangold anstelle von Stielmus verwendet. Ansonsten habe ich das Rezept fast ungeändert übernommen. Man kann das Gericht ruhig kräftig und auch scharf würzen, der Joghurt mildert das alles wieder etwas ab.

Wer möchte kann auch Fleisch dazu reichen. Ein Geschnetzeltes aus der Putenoberkeule mit Raz el Hanout gewürzt kann ich mir sehr  gut dazu vorstellen. Dies wäre dann schon ein richtiges Hauptgericht.

zum Rezept


400g Stielmus (Rübstiel)
50g Schalotte, gewürfelt
200g Möhren in Julienne
250g frisch gekochte Kichererbsen (oder aus der Dose)
1 Tl Kümmel
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1 El frische Minze, gehackt
2 El Koriandergrün, gehackt
1 El Zitronensaft
Salz und Piment d´Espelette
Olivenöl

150g Joghurt 10% (griech. oder türk.) 3 Stunden oder länger über einem Sieb mit Küchenpapier abgetropft

2 El Zitronen-Olivenöl (Eines ohne Aroma, sondern eines wo die ganzen Zitronen mit den Oliven vermahlen werden z.B. von Ursini)

Joghurt mit dem Zitronen-Olivenöl verrühren und kalt stellen.

Den Stielmus waschen, gut abtropfen lassen und in feine Stücke schneiden. Eine Pfanne mit Olivenöl heiß werden lassen und die Schalottenwürfel darin andünsten. Möhren und Knoblauch zugeben und die Möhren etwas weich werden lassen. Dann den Stielmus kurz mit anbraten bis er zusammenfällt. Die Kichererbsen zugeben und unter ständigem Rühren heiß werden lassen. Vor dem Servieren mit Salz, Piment d´Espelette, Zitronensaft, Minze und Koriandergrün herzhaft abschmecken. Mit der Joghurtsauce servieren.




Kommentar veröffentlichen