Sonntag, 9. Mai 2010

Lachs auf Limonen Panna Cotta



Diesen prächtigen Burschen habe ich gefangen gekauft. Frischer schottische Lachs, aller erste Qualität.  Der größte Teil wurde gleich als Graved Lachs verarbeitet und harrt derweil der Dinge die da kommen werden. 
Die anderen Stücke wurden natürlich auch Genussbringend verarbeitet, wie hier der etwas asiatisch angehauchte kalte Lachs mit etwas Papayasalat auf Limonen Panna Cotta

Panna Cotta
3 Blatt Gelatine
150ml Sahne
50ml Kokosmilch
10g Zucker
1 Abrieb einer Limone
3g Salz

Lachs
200g Lachs

Papaya
1 Papaya
30g salzarme Sojasauce
60g Mirin

10 Sanchopfefferkörner gemörsert





Sahne
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die restlichen Zutaten aufkochen. Dann die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. In eine flache, mit Folie ausgelegte, Schale geben und erstarren lassen. Darf höchstens 0,3cm hoch werden.

Den Lachs in 50g schwere Quadrate schneiden.

Die Papaya in feine Scheiben schneiden. In der Sojasauce und dem Mirin 60 Minuten marinieren.

Das Panna Cotta Gelee auf einen Teller legen. Den Lachs darauf anrichten. Daneben die Papayascheiben legen und diese mit dem Sanchopfeffer bestreuen. Mit etwas Hecht-Kaviar und rotem Feldsalat garnieren.
Kommentar veröffentlichen