Mittwoch, 19. Mai 2010

Döner vom Halloumi


Tobias hat zum Zypern-Event aufgerufen und da simmer dabei.
Da die typische zypriotische Zutat Halloumi ist, gibt es ein Gericht mit diesem Gummikäse welcher unnachahmlich im Mund quietscht Auch wenn ich Gefahr laufe nicht der Einzige zu sein, da es halt so viele typosche Sachen auf Zypern nicht gibt und alle dann was damit kochen werden. Da die Haupteinflüsse aus der griechischen und türkischen Küche stammen ist so ein Döner nach Gyros Art sicher nicht verkehrt. An Stelle des Fleisches nehmen wir aber Halloumi und der Weißkrautsalat wir durch eine leckere Paprika-Auberginen-Mischung ersetzt.
Da das allgegenwärtige Piittabrot mir auf den Senkel geht, Ersatzweise mit Wraps. Diese sind dünner und man kann viel besser eine Tasche daraus machen die auch prima in Kinderhände passen. Essen mit den Fingern ist ja bei den kleinen heißbegehrt, und so bekommen sie auch mal was Gemüse untergejubelt.



2 Paprika Rot
1 Aubergine
1 Halloumi
3 getrocknete Tomaten in Würfel geschnitten und 10 Minuten gewässert
50g Pinienkerne
Olivenöl, sehr gutes
4 Wraps
Salz und Pfeffer
Piment d`Espelette


Den Backofengrill auf höchste Stufe stellen.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten. und zur Seite stellen.
Die Paprikaschoten längs halbieren und entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech setzen. Auf mittlerer Schiene grillen bis die Haut schwarz wird. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen, dann die Haut entfernen. In mundgerechte Stücke schneiden. Beiseite stellen.

Aubergine in Scheiben schneiden und von beiden Seiten salzen. 10 Minuten ziehen lassen. Das Salz mit Küchenpapier abreiben und die Auberginen in 1x1cm Würfel schneiden. In reichlich Olivenöl braten.  Warm halten.
Den Halloumi in 1x1cm große Würfel schneiden und von allen Seiten goldbraun braten. Achtung wird Ruck Zuck schwarz! Den Paprika, getr. Tomaten und die Auberginenwürfel zufügen und heiß werden lassen. Mit Salz und Piment d´Espelette kräftig abschmecken. Füllung in die Wraps geben und einschlagen. Je nach Gusto kann man die fertigen Wraps nochmals im Backofen warm machen oder direkt servieren.
Als Beilage eignet sich noch etwas Mischsalat und etwas Rührei, welches die Zyprioten auch sehr gerne essen.
Kommentar veröffentlichen