Freitag, 3. Februar 2012

Bottled Life der Film


Bottled Life der Film. Jeder der in irgendeiner Form der Umwelt schnell und effizient helfen will soll da mal reinschauhen. Wasser in Flaschen. Ich möchte nicht verhehlen das ist auch für uns ein gutes Geschäft.
Doch hier kann sich jeder an die eigenen Nase fassen und was tun, ohne Abstriche in irgendeiner Art und Weise zu machen. Nein, eigentlich wird das Leben im warsten Sinne des Wortes "leichter". Wir schleppen unermüdlich Wasser ins Haus und Leergut zum Supermarkt. Das alles kann man sich getrost sparen, denn wir sind in der glücklichen Situation, Wasser kommt hierzulande frei Haus.

Wieder ein Beispiel für welches ich meine Eltern früher gehasst hätte.
Training in den 70er Jahren. Jedes Kind hatte eine dieser komischen PVC Flaschen mit Bleifarben und unendlich vielen Weichmachern am Fahrrad. Wenn man Durst hatte nahm man die Flasche oder auch nicht und ging einfach in die Toilette schwang sich unter den Wasserhahn und gut war.

Heute beim Training des Nachwuchses, wohlgemerkt U10, sieht es am Spielfeldrand aus, als ob alle Getränkegiganten dieser Erde auf einmal einen Werbefilm drehen möchten.
Von denen kommt keiner auf die Idee, Wasser aus dem Hahn zu trinken, wenn man denn mal sein Trinken vergessen hat.

Aber vielleicht erst einmal den Film schauen, derzeit leider nur in der Schweiz.




Kommentar veröffentlichen