Spargel und Bärlauch-Hollandaise

Manchmal sind die einfachen Sachen die Besten. Spargel nach meiner Bratschlauchmethode garen. Eine Hollandaise zubereiten, dabei nimmt man etwas weniger Butter.  Etwas Bärlauch mit dem Stabmixer unter die weggelegte Butter rühren und kurz vor dem Servieren unter die Hollandaise rühren und servieren. Nur leicht aromatisieren, der Bärlauch kann das feine Spargelaroma schnell "erschlagen".

Kommentare

Arthurs Tochter hat gesagt…
Ob Bratschlauch, Pfanne oder sous vide, ich kann gar nicht verstehen, dass überhaupt noch jemand den Spargel im Wasser kocht.

Bärlauch in der Hollandaise gibts bei uns auch in jeder Saison. Mit der Bärlauchmenge muss man natürlich aufpassen, wichtig ist einfach, dass die Hollandaisemenge stimmt! :))
Edekaner hat gesagt…
Ja, da ist was dran. Das einzige was schwieriger wird ist das Suppe kochen, fehlt ja etwas an Basis, wenn man den Spargel nicht mehr kocht.
Kochsamkeit hat gesagt…
Ich freue mich auch schon auf das erste große Spargelessen und natürlich mit der Hollandaise, bei Bärlauch bin ich noch am überlegen.
zorra hat gesagt…
Leider finde ich hier nur sehr schlecht weissen Spargel und Bärlauch gibt es sowieso keinen. Ich seh mich dann mal an deinem Bild satt.
tobias kocht! hat gesagt…
Tolle Mischung der saisonalen Highlights.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gänsekeulen Sous Vide mit Rotkohl und Klößen klassisch

Ganze Pute 7,5Kg Sous Vide

Hirsch-Hüfte Sous Vide mit Brioche-Serviettenknödel und Portweinsauce