Neue "Food" Zeitschriften

Am Wochenende sind wieder 3 neue Food Zeitungen in unserem Regal aufgetaucht. 2 Grillzeitungen und eine Namens Wining und Dining.
Fangen wir damit direkt mal an.




Interessante Berichte und gute Fotos. Etwas zu wenig über Wein. Die Gerichte sind fast alle von Sterneköchen und bewegen sich auf dem entsprechenden Niveau. Einige Gerichte sind zwar schon älter, wie die von Dieter Müller.Auch wenn es mein Lieblingsrezept von Dieter Müller, das mit dem Hummereis in der Melonensuppe, ist. Aber alles in allem recht gut gemacht. Als ungewöhnlich empfinde ich, dass die Rezepte am Ende des Heftes in gesammelter Form vorliegen. Diese sind als Rezeptkarten gedruckt. Vier Rezepte je Seite, das hat zur Folge das die Schrift recht klein geraten ist und mir schon Schwierigkeiten macht diese zu lesen, trotz Brille.
Die 5 € kann man schon mal investieren, da es wohl nur 4 Ausgaben pro Jahr gibt. Allerdings sollte der emsige Kochbuchkäufer schon schauen ob er die diversen Rezepte nicht schon in anderen Zeitschriften oder gar in Buchform vorliegen hat. Die war bei mir zu 80% der Fall.


Das Zweite ein Grill Magazin aus dem Data Becker Verlag, der sonst nur Computerzeitungen macht. Dies ist bereits die zweite Jahrgang, ich glaube da gab es schon letztes Jahr zwei Ausgaben von.
Die 55 besten Grillrezepte  unter anderem von, wir merken auf, Johann " Ich bin Überall" Lafer und Steven Raichlen.
Dazu gibt es noch Tipps zum Angrillen, was Angesichts der diesjährigen Mode des Wintergrillens , etwas verspätet wirkt. Sowie Käse vom Grill -
Völlig überflüssig finde ich den Artikel" Bier direkt vom Fass". Naja, muss man Babys erklären wie sie an Milch kommen? Und aufgemerkt ich beherrsche das auch aus dem Effeff , trinke aber kaum Bier. Also nur was um die Zeitung zu füllen.


Zeitung die Dritte. Eigentlich keine neue Zeitung, aber neu bei uns. Von den dreien die mir am besten gefallen hat. Ein guter Bericht über Rinderzucht und Rassen. Danach dann gleich einige Rezepte zum Rindfleisch grillen abseits von Filet und Rumpsteak. Dazu ein guter Bericht über Watersmoker. Ein Bericht über Grillgeräte abseits von Landmann und Weber, allerdings auch preislich. Aber wer liest nicht gerne Berichte über Ferrari und Porsche, obwohl sie jedes Budget sofort sprengen. Dazu einige sehr gute Grillrezepte. Diese Zeitung lohnt für jeden interessierten Griller.

Kommentare

markus hat gesagt…
Kann die beiden Grillmagazine nur empfehlen. Das Grillmagazin von Data Becker richtet sich eher an den Otto-Normalo-Griller, das Fire Food dagegen an den versierten, der etwas tiefer in die Materie eintauchen möchte.

Gruß Markus
Gemüsekorb hat gesagt…
Ich fürchte, mit den Kochmagazine ist es wie mit den ganzen Kochshows: Je mehr davon auf dem Markt sind, desto weniger können die Leute richtig kochen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gänsekeulen Sous Vide mit Rotkohl und Klößen klassisch

Ganze Pute 7,5Kg Sous Vide

Hirsch-Hüfte Sous Vide mit Brioche-Serviettenknödel und Portweinsauce