Montag, 4. Juli 2011

Tomaten, Melonen und Basilikum


Nachdem meine gelbe Gazpacho derart gut gemundet hat, wollte ich noch einmal die Kombi aus Tomaten und Melone ausprobieren.

Der rheinische Dreiklang von Süß, Sauer und Herzhaft spielt auch bei diesem Rezept eine gewichtige Rolle. Mindestens genauso wichtig ist der Reifegrad der verwendeten Früchte. Sie sollten sehr Reif sein, da der Eigengeschmack, gerade beim Eis, bei dem doch sehr wenig gewürzten Gericht ausschlaggebend für den Erfolg ist.

Leider waren zur Zeit keine gelben Cherry-Tomaten zur Hand, da habe ich dann leider nur Rote nehmen müssen. Geschmacklich macht das ja keinen Unterschied, war aber eigentlich für den Event von 1x umrühren bitte doch das ausschlaggebende Argument gewesen.

Blog-Event LXIX - Farbenfrohe Gerichte (Einsendeschluss 15. Juli 2011)

Rezept



Eis
800g Tomaten, gehäutet, entkernt und in kleine Stücke geschnitten
1 Tl Olivenöl
1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
2 El Tomatenessig
1/4 Tl Piment d´Espelette
1/4 Tl Estragon, frisch, gehackt
Schale von einer halben Orange
(Schale mit einem Sparschäler abnehmen, in kaltem Wasser aufsetzen und einmal aufkochen, abseihen, dann klein hacken.
200g Läuterzucker
50g Rübenkraut

Die Tomaten in einem Topf erhitzen und bei mittlerer Hitze auf 350g reduzieren. Ca. 45 Minuten.
Die Zwiebeln im Öl  6-7 Minuten farblos anschwitzen und beiseite stellen. Wenn die Tomaten fertig sind mit den Zwiebeln in einen Mixer geben und 2 Minuten auf höchster Stufe mixen. Kalt stellen. Dann mit den restlichen Zutaten noch einmal durchmixen und abseihen. Nochmals abschmecken. In eine Sorbetmaschine geben und durchfrieren lassen. Es sollte am gleichen Tag verzehrt werden.

Tomaten-Coulis
200g Tomatenwürfel, enthäutet und entkernt
1 Tl Tomatenessig
1 El Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer

Die Tomatenwürfel in einem Küchentuch vorsichtig auspressen um die überschüssige Flüssigkeit abzunehmen. Alles in einen Mixer geben und gut durchmixen. Abseihen und beiseite stellen. Noch einmal Abschmecken.

4 rote  Cherry-Tomaten, enthäutet
4 gelbe Cherry-Tomaten, enthäutet
4 rote Wassermelonenkugeln. in der Größe der Cherry-Tomaten
4 gelbe Honigmelonenkugeln, in der Größe der Cherry-Tomaten

Alle vorsichtig im Tomaten-Coulis 2 Stunden marinieren.

1 Büffelmozarella in Scheiben
4 Tl Basilikumöl
Basilikumblätter und Basilikumöl zum Dekorieren

Servieren
Basilikumöl mittig auf einen Teller geben, Mozzarellascheiben darauflegen. Jeweils eine Tomaten- und Melonenkugel daraufsetzen- Mittig obenauf eine Kugel vom Tomatensorbet sezten.
Etwas Basilikumöl um den Mozzarella geben und mit Basilikumblättern verzieren.
Kommentar veröffentlichen