Montag, 19. November 2012

Artischocke, Joghurt und Knoblauch


Das erste Foodpairing Experiment nach dem neuen Buch Aroma: Die Kunst zu würzen. Ich berichtete.
Unter dem Stichwort Artischocken waren unter anderem folgende Stichworte vermerkt: Olivenöl, Champignons und Nüsse
Na da hieß es doch gleich einmal ausprobieren.
Olivenöl kombiniert ich gleich einmal mit etwas Knoblauch. Champignons blättrig geschnitten passen in  viele herzhafte Suppen und Saucen. Nicht als bestimmendes Element, sondern nur zur Unterstützung. Die Macadamianüsse wählte ich wegen ihrer Cremigkeit nach dem Pürieren.

Alles in allem passten die Zutaten gut zueinander trotz der etwas Wirr klingenden Zusammensetzung.
Das Foto einer vom Fotografen noch heiß zu Essen wollender Suppe kann leider das Geschmacksbild nicht Annähernd wiedergeben.

Rezept




3 große Artischocken
50g Zwiebeln feingehackt
100g Champignons, blättrig geschnitten
100g Macadamia-Nüsse, goldbraun angeröstet und dann fein gehackt
5 El Olivenöl
1 El Mehl
50ml weißer Portwein
600ml Gemüsebrühe
200ml Buttermilch
Piment d´Espelette
Salz und Pfeffer
10 Knoblauchzehen, blättrig geschnitten
8 El Olivenöl
2 El Kerbel, fein gehackt

Die Stiele der Artischocken abbrechen, die Blattspitzen abschneiden. Die Köpfe vierteln, die Blätter zurückschneiden und das Heu entfernen. Die Artischockenböden würfeln. Zwiebelwürfel, Champignons und Artischockenwürfel in heißem Olivenöl goldbraun anschwitzen. Mit Mehl bestäuben und mit Portwein ablöschen. Etwas einkochen lassen, Buttermilch, Nüsse und Brühe zugeben und 15 Minuten köcheln lassen. Dann mit dem Pürierstab pürieren und mit Piment d´Espelette, Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.

Blättrig geschnittene Knoblauchzehen in dem Olivenöl goldbraun anbraten. Von dem Knoblauchöl ein wenig über die Suppe gießen und mit Kerbel garnieren.
Kommentar veröffentlichen