Mittwoch, 12. September 2012

Mango, Zucchini und Haselnüsse


Die ersten Haselnüsse der gemeinen Hasel sind Reif. Da kann man die ganz frischen Nüsse vom Strauch pflücken und verwenden. Diese braucht man noch nicht einmal zu Rösten. Sie entfalten ihren Geschmack auch so sehr schön. Allerdings funktioniert das auch mit gekauften Nüssen. Bei der gekauften Ware bevorzuge ich allerdings das vorherige Rösten derselben.
Die Zuccini werden roh zu Spaghetti verarbeitet, geht mit einem Julienneschneider super Einfach. Wer keinen hat, kann auch die Zuccini mit einem normalen Sparschäler in feinen Scheiben schneiden und dann mit einem Messer in Spaghetti schneiden. Die Zuccinispaghetti werden dann mit Mango, Limette und Haselnussöl mariniert.
Man kann die Zuccinispaghetti als vegetarisches Gericht servieren, aber feine Entrecotescheiben passen schon sehr gut dazu.

Rezept

2 Zuccini, schöne lange

Sauce
1 kleine reife (Thai) Mango, geschält und ohne Kern
5 El Haselnussöl
1 El Limettensaft
25g Ingwer, gewürfelt
3g Minzblätter, frisch
2g Korianderblätter, frisch
Salz und Piment d´Espelette nach Geschmack
Erbsensprossen und gehackte Haselnüsse zum bestreuen
Die Zuccini mit einem Juliennerschneider in feine Spaghetti schneiden. Den Kernteil dabei auslassen. Die Zutaten für die Sauce in einen hohen Mixbecher geben und , mit dem Stabmixer gut durchixen. vielleicht die Minze und den Koriander nach und nach zugeben, nicht jeder mag es so würzig. Die Spaghetti und auch die Sauce in eine Schüssel , gut durchmischen und 1 Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals durchmischen und dann auf Tellern anrichten. Mit Erbsensprossen und den frischen gehackten Haselnüssen bestreuen.

Kommentar veröffentlichen