Freitag, 26. Oktober 2012

Spaghetti, Speck und Aal


Spaghetti Carbonara alla Marcella Hazan. Die schnelle Küche, daher mit Fertignudeln von DeCecco. Wenn es schnell gehen muss, dann gibt es nichts besseres. Zur Abwechslung und Mangels Räucherspeck diesen durch Räucheraal ersetzt. Es gibt dem ganzen eine ganz besondere Rauchnote. Marcella Hazan sagt man solle den Speck in lange Quader schneiden, da ich Pancetta leider nur vorgeschnitten hatte, waren es mehr dünne Schnipsel, geschmacklich tat es der Geschichte allerdings keinen Abbruch.
Die Nudeln sollten etwas abkühlen bevor man sie in die Eiermischung schüttet, damit diese nicht gerinnt. Man kann zur Hilfe auch erst zwei, drei El Nudelwasser dazugeben, damit die Eier schon etwas warm sind und nicht mehr so schnell gerinnen.
Der Aal wird nur in kleine Stückchen zerteilt und ganz zum Schluss über die heißen Nudeln gegeben. Nicht in  der Pfanne erhitzen, das tötet den Geschmack.

zum Rezept


100g Pancetta 0,5x1cm Quader geschnitten
100g Bacon (hier Räucheraal)
4 Knoblauchzehen, geschält und mit dem Messerrücken angedrückt
4El Olivenöl
50ml Weißwein
3 Eier
50g Pecorino Romano Käse
50g Parmiggiano Reggiano
500g Spaghetti
Reichlich schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3 El Petersilie glatt, gehackt

Nudelwasser zum Kochen bringen.
Unterdessen Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch dazugeben. Wenn der Knoblauch etwas Farbe annimmt aus der Pfanne entfernen und entsorgen. Speckstreifen dazugeben (Bei der Aalversion den Aal nicht) und den Speck kross ausbraten.
Eier in eine große Schüssel geben und gut mit einer Gabel verschlagen. Petersilie, Käse und reichlich Pfeffer darunterrühren.
Die abgegossenen Spaghetti in die Eiermasse geben mit dem heißen Speck übergießen und kräftig unterheben, bis alle Spaghetti von der Ei-Käse-Speckmasse überzogen sind.

Bei der Aalversion denselben erst zum Schluss auf die Spaghetti geben.

Kommentar veröffentlichen