Mittwoch, 14. September 2011

Kalbsnierenbraten NEU, Mango und Frisée


Hört sich erst einmal komisch an, schmeckt aber um so besser, da die Erwartungen recht niedrig ausgefallen sind.

Die Idee für das Rezept vom Mango-Friséesalat habe ich von hier. Da diese sehr asiatisch angehauchte Variante mir nicht so zum Kalbsnierenbraten zu passen schien habe ich es etwas eingedeutscht. Als Salatsauce habe ich nur den

Zum Rezept




Fleisch
4 dünne Kalbsschnitzel
250g Kalbsniere ca. 1/2 Kalbsniere
400ml Kalbsfond
2 Salbeiblätter
1 Ei
Mehl und Paniermehl
Salz und Pfeffer

Mango Salat
1 kleiner Frisée
1 reife Mango
80ml True Fruit Smothie Yellow (Mango-Maracuja) den Rest an Stelle vom Küchenwein genießen
Pfeffer und Piment d´Espelette

Fleisch
Die Kalbsniere 3 mal jeweils 10 Minuten oder länger  wässern. Wichtig das Wasser erneuern. Die Kalbsniere 30 Minuten im heißen aber nicht kochendem Kalbsfond ziehen lassen. 4 dünne Scheiben davon schneiden.
Die Kalbsschnitzel hauch dünn mit einem Stieltopf zwischen Klarsichtfolie ausklopfen. Die Kalbsschnitzel ausbreiten, auf einer Seite jeweils eine Scheibe der Kalbsniere legen mit einem 1/2 Blatt Salbei darauf.

Die andere Schnitzelhälfte darüber klappen und mit einem Zahnstocher gut verschließen. Salzen und Pfeffern. Erst in Mehl dann in Ei und danach in Paniermehl wälzen. In heißem Butterschmalz auf mittlerer Stufe jeweils 2-3 Minuten goldbraun braten.

Mango Salat
Salat putzen, waschen und in Stücke zupfen. Mango vom Stein schneiden. Fruchtfleisch schälen und in feine Streifen schneiden. Den Smothie kräftig mit Salz und Piment d´Espelette würzen. Er darf ruhig etwas salzig und leicht scharf schmecken. Mangostreifen min. 30 Minuten im Smothie marinieren. Den Frisée kurz vor dem servieren unterziehen.
Kommentar veröffentlichen