Freitag, 27. August 2010

Quarkschaum, Brombeeren und Killepitsch


Was ist denn Killepitsch werden sich jetzt viele Fragen, die im Rheinland nicht so bewandert sind.
Killepitsch ist eine Düsseldorfer Spirituosen-Spezialität mit viel Kräutern, die deutlich besser schmeckt als der klebrig süße Jägerm... oder der fremdländische FernetB... . Warum das Zeug Killepitsch heißt, kann man hier nachlesen. Als Anreicherung des Brombeer-Ragouts ist er in jedem Fall ideal geeignet. Das dieser Dessert damit nicht Kindergeeignet ist, bedarf ja eigentlich keiner besonderen Erwähnung.

Da der monatliche Gärtner-Event sich mit Brombeeren beschäftigt, ist das Rezept dann dafür auch noch wie gemacht.
Garten-Koch-Event

Der Quarkschaum ist eine diffizile Angelegenheit. Ganz ohne Verdickungsmittel, nur auf die Standfestigkeit von Eischnee und Sahne angewiesen, kann er manchmal davonlaufen.  Wer sich nicht ohne traut, kann ein Tütchen Sahnesteif unter die Sahne geben.

125g Quark , mager
1/2 Vanilleschote, nur das Mark
Saft einer 1/2 Zitrone
250g Sahne
2 Eiweiß
60g Zucker

500g Brombeeren
200g Zucker
Killepitsch

Quark
Den Quark mit dem Zitronensaft und dem Vanillemark gut verrühren. Die Sahne schlagen und unterheben.
Die Eiweiße mit dem Zucker sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Sahne-Quark-Mischung heben. Ein feines Sieb über eine Schüssel hängen, Küchenpapier reinlegen und die Quarkmasse hineingießen. Zwei Stunden abtropfen lassen.

Brombeer
8 schöne Brombeeren bei Seite legen.
250g Brombeeren pürieren und durch ein Sieb geben. Restliche Brombeeren etwas zerteilen.
Den Zucker zu hellem Karamell kochen. Mit dem Brombeerpüree ablöschen und den Karamell vorsichtig loskochen. Die Flüssigkeit zur Hälfte einkochen und mit Killepitsch abschmecken. Die restlichen Brombeeren in die Masse geben und abkühlen lassen.
Nocken aus der Quarkmasse stechen, Achtung ziemlich fragil das Ganze. Mit Brombeerpüree und den ganzen Brombeeren anrichten.

Die 2010er Killepitsch Jubiläumsflasche.
Auf dieser steht auch die Geschichte drauf.
Kommentar veröffentlichen