Mittwoch, 25. August 2010

Artischockenböden, Dorade und Frühlingszwiebeln



So kaum aus dem Urlaub wohlbehalten zurück, das Abenteuer im Bergischen ist auch überstanden schon rufen diverse Blog-Events zum teilnehmen auf.
Das Rezept stammt aus einem arabischen Kochbuch. Die Herkunft der Gerichte wird aus dem Raum vom Libanon bis Ägypten angegeben. Na aus der Ecke am Mittelmeer in jedem Fall. Wird schon zum Ägypten-Event von Tobias passen. Das Original sollte eigentlich mit Radicciostreifen gemacht werden. Ich hatte aber im Moment so schöne Mini-Frühlingszwiebeln, dass ich kurzer Hand das Rezept so abgeändert habe.


4 Artischocken davon die Böden
1/2 Zitrone, BIO
Salz

Pesto
1 Bund Koriandergrün
1 Bund glatte Petersilie, gleiche Menge wie Koriander
1 Knoblauchzehe
100g Pistazien, geröstet
8 El Olivenöl
2El Haselnussöl
1/2 Tl Harissa

Zitronensaft, etwas
Salz

2 Doraden davon die Filets
etwas Pankomehl

200g Mini-Frühlingszwiebeln
1Knoblauchzehe
1 Chilischote
1 El Rosinen, gewässert
1 El Pinienkerne, geröstet


Die Artischockenböden ca. 20 Minuten in kochendem Salzwasser mit der Zitronenhälfte kochen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Die Zutaten für das Pesto mit dem Messer grob zerkleinern und alles in den Mixer werfen. Mit Salz und dem Zitronensaft abschmecken.

Die Doradenfilets salzen und in Pankomehl wenden. Von jeder Seite 2-3 Minuten goldbraun braten. Warm halten. Die Artischockenböden auch in der Pfanne goldbraun braten.
Den Knoblauch zusammen mit der Chilischote grob mörsern.
Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Das Grün bis ca. 3cm vor der Zwiebel abschneiden und im Mixer pürieren.
In einer Pfanne den Knoblauch in etwas Erdnussöl mit der Chilischote unter rühren anbraten, bis der Knoblauch goldbraun ist. Die Frühlingszwiebeln, die gerösteten Pinienkerne und die Rosinen dazu geben und anbraten bis die Frühlingszwiebeln fast gar sind. Aus der Pfanne nehmen. Lauchzwiebel-Pürree in der Pfanne 
2-3 Minuten erhitzen, Zwiebeln wieder zugeben und noch etwas weitergaren


Zum servieren den Artischockenboden auf einen Teller setzen und die Zwiebeln darauf setzen. Mit dem Doradenfilet krönen. Das Pesto dazu geben. Mit einigen Pinienkernen dekorieren.

Kommentar veröffentlichen