Freitag, 19. Juli 2013

Willis Hausbesuche Heute: Andre Ostertag




Weh-Weh-Weh Willis Hausbesuche

Heute: Andre Ostertag

„Der anschließende Eckstoß brachte nichts ein.“ Diesen Satz, früher fast ein Pflichtbestandteil jeder Bundesligareportage in der Sportschau, habe ich seit Jahren nicht mehr gehört. Wo ist er hin? Auf welche wundersame Art und Weise hat er den Schritt ins Obsolete gehen können? Diesen Schritt, der so vielen anderen Sätzen nicht gelungen ist, die ich viel lieber der Vergessenheit anvertraut hätte? „Bitte bleiben Sie so lange angeschnallt sitzen, bis das Flugzeug seine endgültige Parkposition erreicht hat“ zum Beispiel, einer dieser vielen Sätze aus dem über Jahrzehnte sorgsam immer weiter angereicherten Gängelungsmobiliar, mit dem Flughäfen und Fluggesellschaften die Flug“gäste“ traktieren.

Als Vielflieger habe ich den inzwischen in vierstelliger Häufigkeit gehört. Jede Woche, oft gleich mehrsprachig. Vom nichtseinbringenden Eckstoß dagegen ist nicht einmal mehr im Privatfernsehen zu hören. Auf den wurde früher immer dann hingewiesen, wenn ein sehenswerter und deswegen in den Zusammenschnitt des Ligaspiels aufgenommener Angriff zwar nicht zum Tor, wohl aber zum Eckstoß führte. Der dann aber, das kennt man von den Standardsituationen der Nationalmannschaft, quer über den Platz ins Seitenaus gedonnert wurde, insofern also nicht wirklich sehenswert und für den Zusammenschnitt nicht eligibel war.

Und heute? Wird der nichtseinbringende Eckstoß einfach weggelassen. Nicht gezeigt, nicht erwähnt, verschwiegen, unterschlagen, audiovisuell mit Füßen getreten, gerade wie der Ball selbst. Wie kommts? Ists Wertschätzung? Traut man der geneigten Seherschaft heute mehr Intelligenz zu? Dass die selbst drauf kommt. So nach dem Motto – „hmm, die zeigen den Eckstoß nicht, wird der wohl nix eingebracht haben.“ Kann eigentlich nicht sein, Zutrauen in die Bevölkerung entspräche nicht dem Zeitgeist. Einem Zeitgeist, der zum Beispiel dazu führt, dass die mir im Flugzeug doch tatsächlich dreimal die Woche erklären, dass Gegenstände, die man in die Fächer über den Sitzen gelegt hat, von dort wie durch Zauberhand auf meinen Schädel fallen können. Schwerkraft heißt dieses Phänomen angeblich. Verrückt! 

Montag, 15. Juli 2013

Gurken Minze Sorbet


Für alle die keine Eismaschine haben ist Eiszauber von Diamant schon ein super gute Erfindung. Jetzt für den Sommer sollte man immer ein Plätzchen dafür im Eisfach freihalten. Entgegen der landläufigen Meinung Eiszauber geht nur mit Früchten, hier ein Rezept mit Gurken. Das wird wohl auch mit vielen anderen Gemüsen gehen.

Gurken Sorbet kann vielseitig eingesetzt werden. Bei einem Menü mit mehreren Gängen kann man es wunderbar als Erfrischer zwischendurch einsetzen. Mit einem Schuss Gin und etwas Tonic angegossen, ein sehr leckerer Aperitif. Euch fallen bestimmt noch mehr Möglichkeiten ein.

Hier habe ich es zu gegrilltem Hähnchenschnitzel mit dem sommerlichen Gurken Ananas Salat serviert.




400g Gurke, geschält und entkernt in Stücken
1-2 Minzezweige, Blätter gewaschen und fein gehackt
100ml Lillet
etwas weißer Pfeffer
Spritzer Zitronensaft
100g Eiszauber für Früchte von Diamant
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab gut aufschlagen. Ins Tiefkühlfach stellen. Nach 45 Minuten mit einer Gabel kräftig umrühren. Dieses noch 2 Mal wiederholen bis das Sorbet eine cremige Konsistenz hat.
Achtung das Eis wird natürlich nicht so fluffig wie gewohnt, darum vor dem Verzehr 30 Minuten aus dem Gefrierfach holen und in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren noch einmal kräftig umrühren oder mit einer Gabel auflockern.

Donnerstag, 11. Juli 2013

Gurke, Ananas und Mango



Endlich Sommer. Da kann man ja immer einen schnell zuzubereitenden Salat gebrauchen. Dieser hier eignet sich auch sehr gut zu Gegrilltem. Sehr lecker z.B. mit Lachs Tataki.
 Einen besonderen Kick bekommt der Salat wenn man die Ananasstreifen (Ananas schälen, in 4 Stücke schneiden, Strunk entfernen) vor dem würfeln kurz auf dem Grill anröstet. Aber nur so lange, dass ein leichter Röststreifen zu sehen ist.  Die Ananas kann man auch wunderbar durch Wassermelone ersetzen. Auch die Wassermelone kann man ganz kurz vor dem kleinschneiden auf den Grill werfen, sollte der ehh schon einmal an sein.


1/2 Ananas, gewürfelt
1 Gurke, entkernt und in Stückchen geschnitten
1 Mango, in Stücken
2 rote Zwiebeln in dünne Scheiben
1 Tomate (Coeur de Boeuf) in Stücken geschnitten
1 Bund Minze
etwas Koriandergrün
1 - 2 Jalapeno, fein gehackt
Saft und abgeriebene Schale einer BIO Zitrone
2 El Sojasauce
1 Tl Fishsauce
Alle Zutaten in einer großen Schale vermengen und nicht länger als 10 Minuten ziehen lassen. Besser sofort servieren.